Sie sind hier: Startseite / 
Seite drucken
25:11:2017

Keine News in dieser Ansicht.

16.05.2006 18:25

Katholikentag in Saarbrücken ist eröffnet

Noch bis Sonntag Abend findet der 96. Deutsche Katholikentag in Saarbrücken statt.

Logo

"Megastars"

"Teenie Idole"

"Super Bosse"

"Schwergewichte"

Liebe Mitchristen von Fraulautern,

vom 24. bis 28. Mai 2006 findet in Saarbrücken der 96. Deutsche Katholikentag statt. Menschen werden sich bei Veranstaltungen, in Bussen und Bahnen, auf Plätzen und Strassen begegnen.

Es werden Vorträge, Podiumsdiskussionen, Konzerte, Theaterstücke und Ausstellungen sowie Gottesdienste und Bibelarbeiten geboten.

Hier einige Highlights an Vorträgen und Diskussionsrunden:

  • Donnerstag, 25.05.2006, 13:00 bis 14:00 Uhr, Congresshalle, Großer Saal, Hafenstraße. Thema: Mehr als Euro und offene Grenzen – Die Europäische Union als Friedensprojekt. Referent: Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin, Berlin.
  • Freitag, 26.05.2006, 14:30 bis 16:00 Uhr, Messegelände, Halle 8. Thema: Global Governance – Rezept gegen Armut? Referent: Horst Köhler, Bundespräsident, Berlin.
  • Freitag, 26.05.2006, 14:30 bis 16:00 Uhr, Wirtschaftsgymnasium, 2.OG, Medienraum 306, Vorstadtstraße 36. Thema: Abschied vom lieben Gott. Referent: Schulpfarrer Rainer-Matthias Müller, Saarlouis.
  • Freitag, 26.05.2006, 10:30 bis 12:00 Uhr u. 16:30 bis 18:00 Uhr, Saarbrücker Schloss, 3. OG, Festsaal, Schlossplatz. Thema: Deutsche Gemeinden zwischen Krisenbewältigung und Aufbruch. Teilnehmer am Morgen für die Bistümer Essen und Freiburg: Bischof Dr. Felix Genn, Essen; Dr. Rudolf Vögele, Freiburg. Teilnehmer am Nachmittag für die Bistümer Magdeburg und Trier: Bischof Dr. Gerhard Feige, Magdeburg; Bischof, Dr. Reinhard Marx, Trier.

Teilnahme am Deutschen Katholikentag 2006

Da der Katholikentag in nächster Nähe stattfindet, haben wir auf eine offizielle Anmeldung verzichtet. Somit kann jedes Gemeindemitglied individuell entscheiden, ob es eine Dauerkarte oder eine Tageskarte für die Veranstaltungen löst.

Eine Menge Veranstaltungen werden auch kostenlos angeboten, so u. a. die Eröffnungsfeier, am Mittwoch, 24. Mai 2006 vor dem Saarbrücker Schloss, der Abend der Begegnung am gleichen Tag auf dem St. Johanner Markt, dem Gustav-Regler-Platz und den Saarwiesen. Ferner die beiden Gottesdienste zu Christi Himmelfahrt, am Donnerstag, 25. Mai 2006 auf dem Schlossplatz und auf dem Ludwigsplatz sowie der Abschlussgottesdienst am Sonntag, 28. Mai 2006 im Stadion Ludwigspark

Kulturell sind am Donnerstag, Freitag, und Samstag drei Bühnen (Eine-Welt-Bühne am Gustav-Regler-Platz, Caritas-Bühne am St. Johanner Markt, Musik-Bühne am Schloss) aufgebaut, wo laufend ein kostenloses Programm angeboten wird.

Auf der „Kirchenmeile“ vom Bahnhof bis zum St. Johanner Markt präsentieren über 200 katholische, ökumenische Gruppen und Initiativen die Vielfalt des kirchlichen Lebens.

Bei Veranstaltungen, wie Konzerten in Kirchen oder der Bereich der Messehallen, in denen u. a. Podiumsdiskussionen, Bibelarbeit, Meditationen, Musicals usw. angeboten werden, entstehen Kosten:

Dauerkarte für alle Veranstaltungen:  74,00 €

Ermäßigte Dauerkarte: 54,00 €

Familiendauerkarte:  120,00 €

Tageskarte (Donnerstag, Freitag u. Samstag): 22,00 €

Ermäßigte Dauerkarte: 17,00 €

Abendkarte (Donnerstag, Freitag u. Samstag): 10,00 € (ab 16:30 Uhr)

Die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel ist bei allen Karten für den jeweiligen Tag eingeschlossen. Tages- und Abendkarten können ab 3. April 2006 im Vorverkauf im Dekanatsbüro Saarlouis, Kaiser-Friedrich-Ring 24, 66740 Saarlouis, Tel.: 06831/ 76995510 erworben werden.

Mehr Infos erhalten Sie auf der Homepage des Katholikentages über www.katholikentag.de.

Für die Pfarreiengemeinschaft

Gerhard Mayer (1. Vors. des PGR „Hl. Dreifaltigkeit“)

 

Weitere Infos zum Katholikentag

Wieder werden sich tausende Menschen versammeln, um gemeinsam zu diskutieren, zu beten und zu feiern. Sie sind herzlich eingeladen, den Katholikentag zu besuchen, Glauben zu feiern und Gemeinschaft zu erleben.

Katholikentag in Kürze

Ø 24. bis 28. Mai 2006 in Saarbrücken

Ø Der Katholikentag in Saarbrücken lebt von rund 1.000 Veranstaltungen: Diskussionsforen, Gebete, Vorträge, Werkstätten, Konzerte, Bibelarbeiten, Feste, Gottesdienste und vielem mehr

Ø Katholikentage bieten Möglichkeiten des Gesprächs und des Austauschs für verschiedene Alters- und Zielgruppen

Ø Auf der Kirchenmeile präsentieren vom Hauptbahnhof bis zum St. Johanner Markt kirchliche und ökumenische Verbände; Vereine und Initiativen ihre Arbeit

Ø Neben vier großen Themenbereichen gibt es zu den Themen Liturgie, Christlich-jüdischer Dialog, Christlich-islamischer Dialog, Musik-Theater-Kleinkunst, dazu das Bibelzentrum, Geistliches Zentrum, Zentrum „Partnerschaft in Europa und in der einen Welt“, Zentrum Frauen und Männer, Zentrum Generationen, Jugendzentrum und Ökumenisches Begegnungszentrum

Ø Anmeldungen sind möglich unter Telefon 0681/9 351 351, teilnehmerservice@katholikentag.de oder im Internet unter www.katholikentag.de

Ø 1.400 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer werden benötigt. Interessierte melden sich unter Telefon 0681/93 51-250, helfer@katholikentag.de oder im Internet unter www.katholikentag.de

An vielen verschiedenen Orten der Stadt, auf dem Messegelände, in der Innenstadt, in Schulen und auf Plätzen wird es rund 1.000 Veranstaltungen geben.

Diskussionsforen, Vorträge, Gottesdienste, Konzerte und Workshops findet man hier ebenso wie eine Kirchenmeile, auf der viele Gruppen die Vielfalt kirchlichen Engagements präsentieren, Kleinkunst und ein geistiges Zentrum.

Mehrere zehntausend Besucher werden jeden Tag erwartet, die Kirche und Glaube (neu) erfahren, sich austauschen und miteinander feiern wollen. Kirchliche Gruppen und Verbände aus ganz Deutschland und darüber hinaus werden sich mit Programmpunkten oder Präsentationsständen beteiligen. Namhafte Referenten aus Politik, Kirche und Gesellschaft diskutieren und referieren zum Thema des Treffens. Chöre, Musik- und Theatergruppen sowie Kleinkünstler erfüllen die ganze Stadt mit Leben.

Was ist "Katholikentag"?

Über 155 Jahre ist es her, als im kurfürstlichen Schloss zu Mainz der erste Katholikentag eröffnet wurde. Als Reaktion auf die übermäßige staatliche Bevormundung hatten Laien und Geistliche katholische Vereine gegründet und gleichzeitig den Katholikentag als Ort der Begegnung ins Leben gerufen. In der Folgezeit haben sich die Katholikentage sehr schnell als Ausdruck christlichen Engagements in Kirche und Welt etabliert.

Katholikentage sind ein Ort, an dem dieser Wunsch nach Mitgestaltung unserer Welt in Wort und Tat umgesetzt wird. Veranstalter der Katholikentage ist immer das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) zusammen mit dem gastgebenden Bistum.

Das Leitwort

Der Saarbrücker Katholikentag wird sich in besonderer Weise der sozialen Dimension unseres Christseins zuwenden. Sein Leitwort lautet: "Gerechtigkeit vor Gottes Angesicht“ (vgl. Lk 1,75).

Das Saarland und Saarbrücken, deren Hauptwirtschaftsfaktoren lange Zeit Kohle und Stahl waren, sind vom Strukturwandel der deutschen Wirtschaft in besonderer Weise betroffen - mit entsprechenden Auswirkungen auf die soziale Lage der Bevölkerung.

Kaum ein anderes Thema scheint die Menschen angesichts des Verlustes von privaten und beruflichen, religiösen und weltanschaulichen Sicherheiten mehr zu beschäftigen als die Frage, wie die Zukunft des Einzelnen, der Gesellschaft und der Welt in ihren globalen Zusammenhängen gerecht vor Gott Angesicht gestaltet werden kann.

Der Katholikentag hat sich dieses Leitwort gegeben und will in den verschiedenen Veranstaltungsformen, den politischen Diskussionsforen und Workshops, aber auch in den spirituellen Angeboten die Frage nach der Gerechtigkeit stellen und Antworten darauf suchen.


Von: Gerhard Mayer

einen Kommentar schreiben zu dieser News