Sie sind hier: Startseite / 
Seite drucken
23:11:2017

Keine News in dieser Ansicht.

22.03.2008 22:30

Erstmals gemeinsame Osternacht in Fraulautern: "MIT Christus und FÜR die Menschen"

Höhepunkt der Heiligen Woche / Pfarrer Dehm: „Jesus möchte auch bei uns in Fraulautern sein“ / Licht der Auferstehung wird zum Bergwerk Saar gebracht.

Diakon Walter Quintus (vorne) mit der neuen Osterkerze vor der Kirche

Pfarrer Rolf Dehm überreicht eine Grubenlampe mit dem Osterfeuer

Großes Christusbild hinter dem Altar der Pfarrkirche St. Josef

Erstmals gemeinsam haben am Karsamstag fast 500 Christinnen und Christen der Fraulauterner Pfarrgemeinden in der Pfarrkirche St. Josef die Osternacht gefeiert.

 

Pfarrer Rolf Dehm sagte in seiner Predigt, dass sich die Botschaft der Osternacht nur durch einen festen Glauben an die Auferstehung verbreiten könne. „Jesus möchte auch hier bei uns in Fraulautern sein. Dieser Glaube ist stärker als jedes Leid, dass wir uns vorstellen können“. Jedoch sei Ostern mit seiner frohen Botschaft kein „Event“, das man einfach konsumieren könne. Glauben bedeute ein Bekenntnis zu den Worten „mit“ und „für“ – ein Leben „MIT Christus und FÜR die Menschen“.

 

Als Zeichen der Solidarität wird das Licht der Osternacht in diesem Jahr auch zum Bergwerk Saar gebracht. Eine Delegation des Berg- und Hüttenarbeitervereins Saarlouis-Fraulautern nahm es in einer Grubenlampe entgegen. „In uns schlagen zwei Herzen“, so Pfarrer Dehm. Gemeinsam im Gebet könnten Bergleute und Bergbau-Geschädigte ihre Sorgen und Ängste vor Gott tragen.

 

Nach fast 6-monatiger Vorbereitungszeit empfing die Fraulauternerin Linda Alaya durch Diakon Quintus die Erwachsentaufe. Sie wurde mit Applaus als neues Mitglied in der Pfarreiengemeinschaft begrüßt. Neben der Taufe empfing Linda auch das Sakrament der Firmung und sie war zum ersten Mal zur Heiligen Kommunion eingeladen.

Schwungvoll gestaltete der Kirchenchor St. Josef den Gottesdienst musikalisch. Die Leitung hatte Sandra Becker. An der Orgel spielte Christian Schwarz.

 

Die Osternacht ist der Höhepunkt der Dreitagefeier von Leiden, Tod und Auferstehung. In der zunächst noch dunklen Kirche erwartet die Pfarrgemeinde die Auferstehung Christi. Die Feier zählt zu den sinnlichsten und intensivsten Gottesdiensten im katholischen Kirchenjahr.  

 


 

einen Kommentar schreiben zu dieser News