Sie sind hier: Startseite / 
Seite drucken
20:11:2017

Keine News in dieser Ansicht.

21.06.2009 22:00

70. Geburtstag von Pfarrer Dehm: Großer Bahnhof und ein volles Programm beim Pfarrfest 2009 in „Hl. Dreifaltigkeit“

Mit einem Pfarrfest in "Hl. Dreifaltigkeit" hat die Pfarreiengemeinschaft den 70. Geburtstag von Pfarrer Dehm gefeiert.

Mit einem bunten Pfarrfest für Jung und Alt hat die Pfarreiengemeinschaft Saarlouis-Fraulautern den 70. Geburtstag ihres Pfarrers Rolf Dehm gefeiert. Der Jubilar empfing im Laufe des Wochenendes mehrere hundert Geburtstagsgäste auf dem Josef-Gilles-Platz in der Ulanenstraße, darunter Oberbürgermeister Roland Henz. Die Schirmherrschaft übernahm Bürgermeister Klaus Pecina.

Neben den Gästen aus der Politik und den vielen Bürgerinnen und Bürger aus Fraulautern, unter ihnen zahlreiche Vorstände aus den Ortsvereinen, kamen auch viele Gäste aus Merzig und Lahnstein nach Fraulautern – den früheren Stationen von Pfarrer Dehm.

Das wechselhafte Wetter stellte Organisatoren und Besucher zwar vor manche Herausforderung, der Feierlaune tat es aber keinen Abbruch – der Platz war zu jeder Zeit gut besucht.  

Matinee auf dem Festplatz

Höhepunkt der Feierlichkeiten war eine Geburtstags-Matinee am Sonntagvormittag auf dem Festplatz. Sie fand im Anschluss an einen festlichen Dankgottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche statt. Auf der Bühne gaben sich gut 20 Gratulanten ein großes Stelldichein. Sie trugen mit viel Witz und Herzlichkeit im Namen der Institutionen und Vereine ihre Gratulationsworte vor.

Zum Empfang mussten die Gäste in Zelten und unter den Ständen Schutz vor einem Regenschauer suchen. Der verzog sich – Gott sein Dank – zum Beginn des Programms und so füllten sich die Reihen auf der Festwiese vor der Bühne wieder schnell.

Die gesangliche Gestaltung übernahmen die beiden Kirchenchöre der Pfarreiengemeinschaft, die – wie schon zuvor in der Kirche – als Gemeinschaftschor auftraten. Die instrumentale Begleitung lag in den Händen des Blechbläserquartetts Fraulautern unter der Leitung von Walter Dietrich. Der gemischte Chor der MGV „Harmonie“ sang ein Ständchen.

Familienprogramm am Nachmittag und Abend

Der Sonntagnachmittag stand im Zeichen des Familienprogramms. Mit bunten Tänzen und Liedern begeisterte die kaum vom Pfarrfest wegzudenkende Aufführung der beiden KITAs der Pfarreiengemeinschaft. Die Kinderturngruppe des TV Saarlouis-Fraulautern trotzte mit fetzigen Stücken dem kurz zuvor über den Platz gefegten Gewitterschauer und hinterließ ein jubelndes Publikum. Der Umweltkasper vom Puppentheater Dieter Kussani aus Riegelsberg ließ mit seiner Vorstellung wie immer die Augen der Kleinen und auch mancher Großen leuchten. Springburg und Mal-Schleuder waren wie immer dicht belagert.

Am Abend ging das Fest in ein musikalisches Finale. Zuerst der Auftritt des Mädchenchores „Chorios“ aus St. Josef, der das Publikum mit seinen Stimmen und einer gelungenen Musikauswahl begeisterte. Dann die Gruppe „Living Youth“ aus „Hl. Dreifaltigkeit“, die das Pfarrfest seit vielen Jahren begleitet, diesmal mit Stücken von Phil Collins und ABBA überraschte und so für einen gelungen Abschluss sorgte.

Serenadenabend am Samstag

Begonnen hat die Geburtstagsfeier für Pfarrer Dehm bereits am Samstagabend mit dem traditionellen Fassanstich unter der Beteiligung des Lauterer Artilleriekorps (LAK). Danach luden die Kirchenchöre St. Josef und „Hl. Dreifaltigkeit“ und die Chöre des Sängerbundes und der „Harmonie“ zu einem Serenadenabend ein. Den musikalischen Part übernahm der Musikverein „Nachtigallental“ aus Wallerfangen-Ihn.

Tombola mit 400 Gewinnen

Eine große Trödel-Fundgrube lud an beiden Tagen zum Stöbern ein.

Bei der Pfarrfest-Tombola wurden gut 400 Preise ausgegeben, darunter zwei Fahrräder. Alle Preise wurden von ansässigen Gewerbetreibenden bereitgestellt, die sich zum Teil bereits seit Jahrzehnten beteiligen. Auch, wer eine Niete zog, hatte noch nicht verloren: Bei der Nietenziehung am Sonntagabend wurde zusätzlich 24 Präsentkörbe sowie als Hauptpreis ein Original des Fraulauterner Künstlers Manfred Wey verlost.

Die reichhaltige Speisen- und Getränkekarte ließ keine Wünsche offen: Mit Schwenker, Rostwurst, Pfarrfestpfanne, Pommes Frites, Salat- und Kuchenbuffet, Bier- und Weinständen und vielem mehr wurden die Gäste bestens verpflegt.

Dutzende Helferinnen und Helfer

Um das Pfarrfest stemmen zu können, arbeiteten während des Wochenendes, aber auch schon viele Tage und Wochen davor, Dutzende ehrenamtliche Helferinnen, Helfer und Mitwirkende an der Planung und Umsetzung: Im Vorbereitungsteam, zum Auf- und Abbau, in den Küchen und Ausgaben, auf dem Platz und auf der Bühne. Ohne diesen unermüdlichen und oft aufopferungsvollen Einsatz wäre das Fest nicht möglich gewesen. Auch nicht ohne die vielen Gönner und Sponsoren und natürlich auch nicht ohne die vielen Festgäste, die sich jedes Jahr aufs Neue auf den Weg zum Josef-Gilles-Platz machen.

Allen ein herzliches Vergelt’s Gott!

Der Erlös des Pfarrfestes wird zur Entschuldung der Pfarrgemeinde und in aktuelle Sanierungsprojekte investiert.

- - - -

Pfarrer Rolf Dehm wurde 1939 in St. Wendel geboren. Nach der Priesterweihe am 30. Juli 1966 arbeitete er im Johannes-Gymnasium in Lahnstein am Rhein als Internatsleiter und Lehrer. 1980 wurde er Pfarrer in Merzig-Bietzen. Seit 1985 ist Rolf Dehm Pfarrer in der katholischen Pfarreiengemeinschaft in Saarlouis-Fraulautern und dort Seelsorger für rund 6.000 katholische Christen. 

Das jährliche Pfarrfest ist die größte Veranstaltung der Pfarrgemeinde im Jahr. Als Treffpunkt für Jung und Alt – auch über Partei-, Vereins- und Konfessionsgrenzen hinaus – ist die Veranstaltung im Jahreskalender des Ortes fest etabliert und damit ein wichtiger Ausdruck des selbstgesetzten Leitbilds "Aktive Pfarrgemeinde".

 


 

einen Kommentar schreiben zu dieser News