Sie sind hier: Startseite / 
Seite drucken
21:11:2017

Keine News in dieser Ansicht.

28.10.2007 09:55

Dokumentation: Drei Tage lang Spaß und gute Stimmung in Tholey

Messdienergemeinschaft Fraulautern verbringt gemeinsames Wochenende am Schaumberg.

Makarius Hebler begrüßte die Messdiener vor seiner Abteikirche St. Mauritius

Freitagnachmittag, 15 Uhr am Josef-Gilles-Haus in Fraulautern: Für 19 Messdienerinnen, Messdiener und Betreuer heißt es Abschied nehmen. Es geht drei Tage in die Jugendherberge Tholey und einige Überraschungen warten auf die Teilnehmer.

Die Anreise erfolgt mit Privat-PKWs. Gegen 16 Uhr trifft die Gruppe in Tholey ein und sogleich werden die Zimmer bezogen. Nach dem Einchecken heißt es gleich bewegen und austoben. Das schöne Wetter ausnutzen. Einige schaukeln, andere spielen Volleyball und die Jungs natürlich Fußball.

Pünktlich um 18:00 Uhr erscheinen alle zum gemeinsamen Abendbrot und danach geht es für fast 1 ½ Stunden zur Nachtwanderung um den Schaumberg. Niels Grünwald und Dario Tumminelli haben diese gut vorbereitet. Auf dem Weg zum Schaumbergturm besuchen wir die Afrikakapelle. Dort verweilt die Gruppe zu einem kurzen Dankgebet, danach geht es zum Schaumbergturm. Auf dem Weg begegnet uns ein Nachtgeist (Christian Schwarz) und versucht die Gruppe zu schocken - fast keiner hat Angst...

Gegen 21 Uhr soll der erste Tag zu Ende sein. Aber weit gefehlt: Jetzt geht die Party richtig los. Ab 22 Uhr ist auf den Fluren Nachtruhe angesagt und dann beginnen in vier Zimmern so genannte Zimmerpartys bis Mitternacht und länger. Musik und Pokern ist angesagt. In jedem Zimmer gibt es Süßigkeiten (ein Teilnehmer soll an diesem Abend mehr als zwei Tafeln Schokolade verdrückt und dabei immer noch Hunger verspürt haben), Chips, Limo und Cola. Toll, in keinem Zimmer Alkohol. Irgendwie soll dann gegen 2 Uhr das letzte Licht verloschen sein.

Der zweite Tag beginnt um 8:30 Uhr mit dem gemeinsamen Frühstück. Nach dem Frühstück heißt es ein Lunchpaket zusammen zu stellen. Jeder ist eigenverantwortlich für das, was er an diesem Tag bis zum Abend an Essen benötigt. Gegen 10 Uhr herrscht Aufbruchstimmung. Es geht zum gegenüber liegenden Schaumberg-Spaßbad. Dort kann sich die Gruppe dann im Wasser, Whirlpool, auf der Riesenrutsche, im Schwimmerbecken und im Außenbecken austoben. Manche sind kaum aus dem Wasser zu bekommen. Im Becken des Strömungskanals sind plötzlich fast nur noch Fraulauterner! Mit einem Wasserball haben Groß und Klein einen riesen Gaudi. Gegen 16 Uhr sind dann fast die gesamten Becken „ohne Wasser“ und wir verlassen das Spaßbad.

Noch vor dem Abendbrot geht es gleich weiter, denn Niels und Dario haben ein Gemeinschaftsspiel vorbereitet. Die Teilnehmer werden in zwei gleichstarke Gruppen eingeteilt. Bei diesem Spiel soll der Gemeinschaftsgedanke vorgelebt und gespielt werden. Ein Staffellauf auf Zeit ist die erste Übung. Es folgen ein Torschießen, eine Schätzfrage, ein Eierlauf, ein Frage-Antwort Spiel… Am Schluss stehen dann zwei Sieger fest. Es gibt für den ersten Sieger eine Cola und für den zweiten Sieger Gummibärchen. Auch der zweite Abend endet mit Zimmerpartys bis nach Mitternacht.

Unser dritter Tag beginnt um 8 Uhr mit dem gemeinsamen Frühstück. Dann heißt es bis 9 Uhr Koffer packen, Zimmerbetten abziehen und die Zimmer besenrein verlassen. Gegen 9:30 Uhr macht sich die Gruppe zum Gottesdienst in die Abteikirche nach Tholey auf den Weg. Kurz vor 10:00 Uhr erreichen wir die Kirche und belagern die ersten beiden Bänke. Die Bruderschaft und Mönche ziehen pünktlich im 10 Uhr ein. Sehr diszipliniert und aufmerksam feiert unsere junge Gemeinschaft den Gottesdienst mit. Am Ende des Gottesdienstes haben wir dann noch die Ehre, dass uns Abt Makarius Hebler persönlich begrüßt und uns liebe Grüße an unseren Pfarrer Rolf Dehm ausrichtet.

Auf dem Heimweg kommen wir dann noch am Erlebnispark Tholey vorbei. Nach dem Mittagessen ist hier für den Rest des Nachmittags ein Aufenthalt geplant. Dieser fällt dann leider im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Genau nach dem Mittagessen fängt es an zu regnen. So verbringen wir dann die letzten beiden Stunden im Haus. Pünktlich um 15:00 Uhr beginnt die Heimreise nach Fraulautern. Alle sind sich einig, ein tolles, abwechslungsreiches und erlebnisreiches Wochenende in der Jugendherberge am Schaumberg in Tholey verbracht zu haben. Auf die Frage, wem hat es gefallen, reißen alle 19 Teilnehmer die Hände nach oben.

Bleibt mir an dieser Stelle ein Wort des Dankes auszusprechen. Dank an Katja Subrizi für das Organisieren und Buchen der Jugendherberge Tholey. Dank an die angehenden Gruppenleiter Niels Grünwald und Dario Tumminelli für das Vorbereiten und Organisieren vor Ort. Dank an die erwachsenen Betreuer und Begleiter Michaela Görres, Kathrin Klassen und Christian Schwarz. Dank an die Fahrerinnen und Fahrer, die uns nach Tholey und zurück gefahren haben. Dank an alle Teilnehmer/innen für das ordentliche und gute Benehmen! Ihr wart alle sehr pflegeleicht.

Ich habe den Eindruck, das hier was neues und gutes wächst. Es hat Spaß und Freude gemacht mit euch allen weg zu fahren. Ein Nachtreffen mit einer Bildershow ist für den Januar 2008 nach der Sternsingeraktion geplant. Hier werden wir die Eltern einladen und von und über euch berichten.

Euer

Gerhard Mayer (1. Vorsitzender PGR „Hl. Dreifaltigkeit“)


Von: Gerhard Mayer

einen Kommentar schreiben zu dieser News