Sie sind hier: Startseite / 
Seite drucken
24:11:2017

Keine News in dieser Ansicht.

21.05.2010 21:49

Kirmes in Hl. Dreifaltigkeit

Der Kirchenchor Hl. Dreifaltigkeit führt unter der Gesamtleitung von Egon Haag die Missa brevis von Valentin Rathgeber auf

Kirmessonntag, 30. Mai 10.00 Uhr
Das Kirmeshochamt wird der Kirchenchor feierlich gestalten. Zur Aufführung gelangt die Missa brevis in F von Valentin Rathgeber. Durch seinen Vater, einen Organisten, erhielt Rathgeber seinen ersten Musikunterricht. Anfang des 18. Jahrhunderts begann er sein Studium an der Universität Würzburg, anfangs in den Fächern Rhetorik, Mathematik sowie Rechtswissenschaften, später wechselte er jedoch die Studienrichtung und setzte sein Studium im Fach Theologie fort. Seine erste Stellung trat er als Erzieher am Juliusspital in Würzburg an. Im Jahr 1707 übernahm er die Stelle des Musikers und Kammerdieners beim Abt des Kloster Banz, Kilian Döring. Kurze Zeit später trat er dort in den Benediktinerorden ein und erhielt 1711 die Priesterweihe. Seitdem war er als Organist, Chorleiter und Prediger am Kloster tätig. Valentin Rathgeber war ein sehr vielseitiger und produktiver Komponist und einer der beliebtesten und angesehensten Komponisten im süddeutschen Raum. Er schuf sowohl weltliche als auch geistliche Werke, wobei ein Großteil seiner Kompositionen geistliche Vokalwerke sind. Die Anzahl seiner Werke geht in die Hunderte. Es sind vor allem Messen, Hymnen, Arien, Litaneien, Requien, Magnificate, Offertorien sowie Instrumentalkonzerte und Gesänge. Neben der Messe sind die Motetten „Allmächtiger“ von Carl Kuntze und „Groß ist der Herr“ von Lorenz Lauterbach zu hören. Solisten sind: Beate Jacob (Sopran), Monika Winter (Alt)

Die Orgelbegleitung in beiden Messen übernimmt Christan Schwarz.
Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Dirigent Egon Haag.

 


 

einen Kommentar schreiben zu dieser News