Sie sind hier: Startseite / 
Seite drucken
24:11:2017

Keine News in dieser Ansicht.

25.08.2007 11:50

Pfarrgemeinde investiert in neuen Zaun am Kindergarten / Gebäude und Außenbereich in gutem Zustand

Kontinuierliche Erneuerung seit 2004 / Dank an Bistum, Land, Kreis und Stadt sowie an alle Helfer.

v.l.n.r.: H. Wirth, G. Hawner, E. Chasseur, A. Schmitt, H. Bernat, S. Nicoletti, G. Valentin, M. Pistorius. Auf dem Bild fehlt: H. Hawner.

Im Nachgang zu der Inspektionsbefahrung des Bistums-Sicherheitsingenieurs im Jahre 2006 wurde die Zaunanlage des Geländes als überholungsbedürftig eingestuft. Der Zahn der Zeit zeigte seine Spuren an dem vorhandenen Jägerzaun. Morsche Latten und Querstreben waren an mehreren Stellen zu verzeichnen. Dies bedeutete ein Alarmzeichen in Punkto Funktionssicherheit. Der Verwaltungsrat beschloss umgehend die Erneuerung der Geländeeingrenzung. Ein Bezuschussungsantrag beim Bistum wurde gestellt und auch umgehend genehmigt.

Das Bistum hat in diesem Fall 35% der Gesamtkosten bezuschusst. Die verbleibenden 65% mussten durch die Pfarrgemeinde übernommen werden. Die Gesamterneuerung des Zauns – immerhin 120 laufende Meter – kostete 7.500,- Euro, davon musste die Pfarrei 4.900,- Euro übernehmen. Dies ist für unsere Verhältnisse viel Geld. Die Umsetzung der Maßnahme war nur möglich, weil wir die Erneuerung der Zaunanlage durch ehrenamtliche Helfer des Verwaltungsrates und des Pfarrgemeinderates durchführten. Ich freue mich sehr, dass durch das Ableisten von über 250 Helferstunden die schnelle Umsetzung überhaupt ermöglicht wurde.

Die Pfarrgemeinde ist Eigentümer der kompletten Anlage und demzufolge auch für die Unterhaltung in Gänze zuständig. Dies ist alles nicht einfach. Dennoch sind wir stolz, eine funktionstüchtige und sehr gut erhaltene Anlage vorweisen zu können. Es gibt zahlreiche Projekte, die in den zurückliegenden 3 Jahren abgewickelt wurden. So wurde z.B. in drei Bauabschnitten das komplette Flachdach des Hauses erneuert. Gesamtkosten 120.000,- Euro. Wir haben eine neue Heizungsanlage installiert; neue Spielgeräte auf der Außenanlage wurden angeschafft. Nicht zu vergessen ist die ständige Unterhaltung der Außenanlage. Größere Grünschnittaktionen wurden auch in diesem Jahr schon durchgeführt. Die Maßnahmenbezuschusser - die Stadt, der Kreis, das Land und das Bistum - haben uns bisher immer die Treue gehalten und zusammen mit der Pfarrei alle Projekte geschultert. Dies ist umso erfreulicher, weil alle Arbeiten zum guten Zustand der Anlage beitragen. Letztlich kommt dies unseren Kindern zugute, die jeden Tag hier spielen und herumtollen.

Danke nochmals an die fleißigen Helfer bei dieser und vorherigen Aktionen!

Für die Pfarrgemeinde

Helmut Wirth (2. Vorsitzender des PVR „Hl. Dreifaltigkeit“)

 


Von: Helmut Wirth

einen Kommentar schreiben zu dieser News