Sie sind hier: Chöre und Musik / Kirchenchor H3F / 
Seite drucken
23:11:2017

Keine News in dieser Ansicht.


Verwandte Themen:

 

Pfarrkirche H3F

Gottesdienste

Pfarrzentren

 

Aktuelle Informationen des Kirchenchores finden Sie im Pfarrbrief.

Kirchenchor „Cäcilia“ Hl. Dreifaltigkeit

 

Vorstellung des Chors

Chorleiter des Chors

Bildmotive

Download Chronik

 

Vorstellung des Vereins

 

Der Kirchenchor „Cäcilia“ der Pfarrgemeinde Hl. Dreifaltigkeit Fraulautern  wurde im Jahre 1851 als „Gesangverein von Fraulautern“ gegründet. Er ist der zweitälteste Verein im Stadtgebiet. Ursprünglich waren nur Männer Mitglieder des Chores. 1919 wurde er zu einem gemischten Chor erweitert.

 

Der Chor besteht zurzeit aus 28 aktiven Sängerinnen und Sängern. Er wird von 90 fördernden Mitgliedern unterstützt. Proben werden in der Regel jeden Dienstag im Josef-Gilles-Haus von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr durchgeführt. Neue Mitglieder sind jederzeit willkommen!

 

Seit März 2006 begleitet Egon Haag aus Schwalbach-Hülzweiler den Chor als Chorleiter. Wir freuen uns auf viele neue Mitglieder! 


Vorstand 

1. Vorsitzender: Hans Hawner

2. Vorsitzender: Manfred Pistorius

Schriftführer: Hans-Dieter Frantz

Kassiererin: Monika Winter

Notenwart: Annette Jenal u. Edmund Hower

Beisitzerin: Monika Winter

Beisitzerin: Therese Hermann

Beisitzer: Gerhard Mayer

Beisitzer: Hans-Dieter Frantz

 

 

Kontakt

Wer mehr über den Chor und seine Aufgaben und Tätigkeiten erfahren möchte, wende sich an den ersten Vorsitzenden des Chors, Hans Hawner.

In der Chorversammlung am 8. März 2008 wurde er zum 1. Vorsitzenden des Kirchenchores gewählt:

Hans Hawner
Harspergerflur 13
66740 Saarlouis-Fraulautern
Tel.: 06831-81774
e.mail:  b.hawner(at)t-online.de 

 

 

Weblink

 Heiligenlexikon: Hl.  Cäcilia

 

 

Nach oben

Chorleiter des Chors

 

Chorleiter waren in den Anfängen in der Hauptsache Schullehrer. Erster hauptamtlicher Chorleiter war Josef Schuler. Er dirigierte den Chor 38 Jahre lang. (1922 – 1960) Unter seiner Stabführung feierte der Chor sein 75jähriges Bestehen, bei dem ein Massenchor von 400 Sängerinnen und Sängern aus Fraulautern mitwirkte. Der Chor gehörte zu dieser Zeit zu den leistungsstärksten Chören des Dekanates. Im Jahre 1953 verfügte er noch über 115 Mitglieder.

 

Für sechs Jahre übernahm Organist Helmut Speicher die Leitung des Chores. (1960 – 1966) Er förderte insbesondere den Choralgesang aber auch große Konzerte mit namhaften Solisten wurden unter seiner Stabführung durchgeführt. Auch erste Rundfunkübertragungen fallen in seine Zeit.

 

Sein Nachfolger wurde Organist Erich Schommer (1966 – 2003). Er setzte die Arbeit seiner Vorgänger fort. Fast in jedem Jahr wurde ein großes Konzert durchgeführt.

Mit glanzvollen Aufführungen wurden die Jubiläen des Chores zum 125jährigen, 130jährigen und 150jährigen Bestehen begangen. Sieben Rundfunkübertragungen aus der Dreifaltigkeitskirche fallen in seine Zeit.

Beim Festakt zum 125jährigen wurde dem Chor die Palestrina - Medaille überreicht. Die Zelterplakette erhielt der Chor zu seinem 130jährigen Bestehen.

Viele interessante mehrtägige Chorreisen wurden mit Erich Schommer unternommen. Es wurde Rom, die ewige Stadt, besucht. Wien, Prag, die Toskana, London und Paris waren weitere Reiseziele.

Der Chor ist Mitglied des Stadtverbandes der kulturellen Vereine (SdkV) und hat bei mehreren Aufführungen des SdkV mitgewirkt. Beim Konzert des Stadtverbandes aus Anlass des 100jährigen Bestehens der Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit im Jahre 1995 sang der Chor mit 80 Mitwirkenden die Waisenhausmesse von W.A. Mozart in der Pfarrkirche.

Die letzten großen Erfolge mit Herrn Schommer verzeichnete der Chor beim Jubiläumskonzert zum 150jährigen Besten am 12.11.2000: Es wurde die „Missa brevis in G“ von W.A. Mozart und das „Gloria“ von Vivaldi aufgeführt. Zur Weihe der neuen Link – Orgel wurde mit dem „Bachtalchor“ Elm am 14.10.2001 der Doppelchor „Singet dem Herrn“ von Pachelbel gesungen. Im Festgottesdienst zur 150-Jahrfeier erklang unter der Mitwirkung des Kirchenchores von St. Josef die „Krönungsmesse“ von W.A. Mozart.

 

Herr Schommer verabschiedete sich am 12.07.2003 von der Pfarrgemeinde Fraulautern. Ihm folgte Herr Christian Debald. Er begann gleichzeitig mit seinem Dienstantritt eine Ausbildung als Kirchenmusiker. In den zwei Jahren seiner Tätigkeit ist der Chor allen liturgischen und weltlichen Verpflichtungen nachgekommen. Zwei Rundfunkübertragungen wurden mitgestaltet und zwei mehrtägige Bildungsreisen einmal ins Frankenland und einmal nach Belgien machte der Chor in dieser Zeit.

 

Von Oktober 2005 bis März 2006 war der Chor ohne Chorleiter und die Pfarrgemeinde musste ohne hauptamtlichen Organisten ihre Gottesdienste gestalten.

Auch ohne hauptamtlichen Chorleiter kam der Chor seinen liturgischen und weltlichen Verpflichtungen nach. Dr. Christian Gräf, ein Klavierschüler von Erich Schommer, führte zu dieser Zeit die Proben durch. Er, und befreundete, pensionierte Chorleiter aus den Nachbarorten dirigieren den Chor an den kirchlichen Festtagen.

 

Seit dem 01.03.2006 hat der Kirchenchor „Cäcilia“ Hl. Dreifaltigkeit einen neuen Chorleiter. Egon Haag (55) aus Hülzweiler ist  in seinem Hauptberuf Bezirks-Geschäftsführer der Deutschen Angestellten-Krankenkasse (DAK) in Saarlouis.

Er war Schüler von Domkapellmeister Leo Krämer aus Speyer. Mit 16 Jahren übernahm er seine erste Organistenstelle in seiner Heimat St. Nikolaus. Ab 1968 übertrug man ihm auch die Leitung des dortigen Kirchenchores. Im selben Jahr siegte Haag auf Landesebene im Wettbewerb „Jugend musiziert“ in der Sparte Orgel. Aufgrund seiner dienstlichen Versetzung zur DAK Simmern musste er diese Tätigkeit unterbrechen, leitete aber während der dortigen fünfjährigen Tätigkeit drei gemischte Chöre. Nach seiner Rückkehr ins Saarland war er für einige Jahre Organist in der Pfarrei Großrosseln, bevor er dann 1982 bis zu seiner Auflösung im Jahre 2005 wiederum die Leitung des kath. Kirchenchores in St. Nikolaus übernahm.

 

 

Autor: Edmund Hower,  edmundhower(at)aol.com

 

Nach oben

Motive Kirchenchor "Hl. Dreifaltigkeit"



Vorstand im Jubeljahr 2001
Chor im Vereinshaus Fraulautern
Chor nach dem Kirmeshochamt 2003

Download Chronik 1851 - 2001

Chronik_Kirchenchor_Hl._Dreifaltigkeit.pdf

740 K

Ordnung_f_r_die_Kirchench_re_in_der_Di_zese_Trier.doc

39 K

Nach oben